© 2017 von Regina Sommer - www.stadt-bau-stein.com - Fon  0421.553189 - Mail  reginasommer@gmx.de  -  Impressum  - Datenschutz

Das griechische Osterfest.

 

Nirgends auf der Welt wird Ostern so intensiv gefeiert wie in Griechenland. Die gesamte Karwoche besteht aus Feierlichkeiten, Prozessionen und festlichen Speisen.


Die Natur ist während dieser Zeit ebenfalls auf ihrem Höhepunkt: alles grünt und blüht in den schönsten Farben!
Ein wunderbare Zeit zum Wandern!

 

Die Bräuche, die während des Osterfestes in Griechenland stattfinden, sind sowohl von großer Spiritualität, als auch von Fröhlichkeit geprägt.

Ostern wird mit der Familie und Freunden gefeiert, daher ist Ostern 
auch eine große Wiedersehens-Feier! Viele Griechen reisen hierzu aus ganz Griechenland, aber auch aus dem Ausland an, um bei Ihren Familien zu sein!

Karfreitagsprozession

Am Karfreitag geht jedermann am Abend in die Kirche. Eingebettet in den Gottesdienst zieht ein festlicher Umzug durch das Dorf, der Priester voraus. Ihm folgen Männer, die das symbolische Grab Jesu tragen. Sie laufen mit dem geschmückten Grab (Epitafios) an den Kapellen und Kirchen des Dorfes entlang.


Die Kirchen wurden zu diesem Anlass von den Frauen des Ortes liebevoll mit Kränzen aus duftenden rot und weißen Blumen dekoriert.

Pascha / Osternacht


In der Nacht zu Ostersonntag verkündet der der Priester die Auferstehung Christi. 
Kurz vor Mitternacht wird das Licht gelöscht, dann kommt der Pappas (Priester) mit der Kerze heraus und die heilige Flamme wird von einem zum anderen weitergegeben.   

"Christos anesti" - "Ine alithos anesti" erschallt es überall. Christus ist auferstanden; er ist wahrlich auferstanden!

Und dann geht über den Köpfen der Menschen ein farbenprächtiges Feuerwerk los, akustisch untermalt von lauten Böllerschlägen.
Dieser Augenblick ist ein einzigartiger Höhepunkt des griechischen Osterfestes, welcher jeden – gläubig oder nicht – ganz sicher tief berührt.

Danach strömen die Menschen nach Hause oder treffen sich mit Freunden in einem Lokal. Die Majiritsa wird gereicht und somit das 40-tägige Fasten gebrochen!
Die Ostersuppe (Majiritsa) aus den Innereien des Osterlamms, mit Kräutern und viel Zitrone, ist nicht jedermanns Sache, uns hat sie vorzüglich geschmeckt!